Notice: Undefined index: __default in /var/www/vhosts/schule-kupferplatte.de/html/templates/school/index.php on line 35

Ganztagsschule an der Kupferplatte

 

Aktuell gibt es keine gebundenen Ganztagsklassen an der Grundschule Kupferplatte mehr. Stattdessen besteht nun die Möglichkeit, die Kinder im offenen Ganztag betreuen zu lassen.

Offene Ganztagsschule (OGTS)
Die offene Ganztagsschule ist ein freiwilliges, kostenloses und für ein Schuljahr verbindliches Angebot für alle Jahrgangsstufen. Träger der offenen Ganztagsschule ist im Schuljahr 2016/17 die Gesellschaft zur Förderung beruflicher und sozialer Integration (gfi) gemeinnützige GmbH. Die Betreuung findet während der Schulzeiten immer von Montag bis Donnerstag direkt nach Unterrichtsende bis 16.00 Uhr statt. Jedes Kind muss an mindestens zwei Wochentagen angemeldet sein.
Die Betreuungszeit ist gegliedert in
• betreute Mittagsverpflegung
• qualifizierte Hausaufgabenbetreuung
• Freizeitaktivitäten und Projekte
• Freispielzeit.
Das gemeinsame Mittagessen ist fester, verbindlicher Bestandteil der Ganztagsschule und stellt sicher, dass die Schüler eine warme Mahlzeit erhalten. Geliefert wird das Essen dieses Schuljahr von „SCHLIPEZ Partyservice Eventcatering“.
Die verlässliche Hausaufgabenbetreuung erfolgt in Kleingruppen. Neben dem Anfertigen der Hausaufgaben wird den Schülern in dieser Zeit auch spielerisches Lernmaterial angeboten. Das Betreuungspersonal bietet jederzeit Hilfestellung und steht in einem engen Kontakt mit den Klassenlehrern der angemeldeten Schüler, um eventuellen Problemen und Leistungsdefiziten rechtzeitig gemeinsam begegnen zu können.
Im Anschluss an die Hausaufgabenzeit erhalten die Kinder verschiedenartige offene und feste Lern- und Freizeitangebote musikalischer, gestalterischer, spielerischer oder sportlicher Art.
Im Schuljahr 2016/17 können die Schüler an den AGs „Sportspiele“, „Werkeln in Küche und Garten“, „Kreativwerkstatt“ und „Lese-/Rechen-/Hör-Werkstatt“ teilnehmen.
In der Freispielzeit bietet das Zimmer der OGTS vielfältige Angebote, wie
Spielecke mit Autos und Bausteinen, Gesellschaftsspiele, Experimente, Bastelaktionen, Malgelegenheiten, Hörspiele, Kuschelecke mit Decken und Stofftieren, …

Auch das Außengelände der Schule wird genutzt. Dafür sind Pausenspiele vorhanden.

Anmeldungen

Für das Schuljahr 2016/17 sind zur Zeit keine Plätze mehr frei.

Ihr Ansprechpartner vor Ort:

Ute Böhm
Tel.: 09171/9741-14
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Gebundene Ganztagsschule (Definition):

(Quelle: http://www.ganztagsschulen.bayern.de/index.php?Seite=925&)

Die gebundene Ganztagsschule ist in einem festen Klassenverband organisiert, um eine stärkere individuelle Förderung der kognitiven Entwicklung und der sozialen Fähigkeiten der Schüler zu ermöglichen. 

Unter gebundener Ganztagsschule (Ganztagsklassen) wird verstanden, dass

  • ein durchgehend strukturierter Aufenthalt in der Schule an mindestens vier Wochentagen von täglich mehr als sieben Zeitstunden für die Schüler verpflichtend ist,
  • die vormittäglichen und nachmittäglichen Aktivitäten der Schüler in einem konzeptionellen Zusammenhang stehen und
  • der Unterricht in einer Ganztagsklasse erteilt wird. 

 

Der Pflichtunterricht ist auf Vormittag und Nachmittag verteilt. Über den ganzen Tag hinweg wechseln Unterrichtsstunden mit Übungs- und Studierzeiten und sportlichen, musischen und künstlerisch orientierten Fördermaßnahmen. Es werden auch Freizeitaktivitäten angeboten.

Gebundene Ganztagsschulen unterbreiten zusätzliche unterrichtliche Angebote und Fördermaßnahmen, u.a.:

  • mehr Unterrichtsstunden, z.B. in Deutsch, Mathematik oder Englisch (je nach Schulkonzept)
  • Unterrichtsstunden für interkulturelles Lernen bzw. sprachliche Integration
  • mehr Lern- und Übungszeiten für Schülerinnen und Schüler mit Lerndefiziten oder besonderen Begabungen
  • Hausaufgabenhilfen
  • Projekte zur Gewaltprävention, Freizeitgestaltung, Berufsorientierung...

 

In der gebunden Ganztagsschule werden überwiegend Lehrkräfte und Förderlehrkräfte eingesetzt, aber auch externe Honorarkräfte, etwa für die Betreuungen der Mittagszeit, sowie für die Freizeitgestaltung, Berufsorientierung etc. 

Der gesamte Tagesablauf wird von der Schule organisiert. Die Eltern übernehmen die Kosten für das Mittagessen.